Was ist die Jahresreihe 2015 ,,Soziale Gerechtigkeit“?

Es steht außer Frage, dass die soziale Ungleichheit ein Hindernis für das friedvolle Miteinander in der Gesellschaft darstellt.

Mächtige vs. Ohnmächtige, Reiche vs. Arme, Bevorzugte vs. Benachteiligte-  die Verschärfung der sozialen Ungleichheit führt unweigerlich zu einer Polarisierung in der Gesellschaft, was die friedvolle Atmosphäre negativ beeinflusst.

Das Jahr 2015 ist das ,,Europäische Jahr der Entwicklung“. Das Motto lautet „Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft“.

Das Jahr,,2015“ ist aber auch deshalb besonders wichtig, weil seit dem Beitritt Österreichs in die Europäische Union genau 20 Jahre vergangen sind.  20 Jahre, in denen sich gesellschaftlich sehr viel verändert hat. 20 Jahre, in denen die EU den Versuch unternommen hat, den globalen Entwicklungen gerecht zu werden- gerade und vor allem im Namen der sozialen Gerechtigkeit.

In unserer Jahresreihe möchten wir das Motto des Europäischen Jahres der Entwicklung aufgreifen und ergänzen:

,,Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft-

chancengleich, gerecht, gemeinsam.“